Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Filmreihen Reg. Wettbewerb Bridget Pickering oldenburg eins

Dienstag, 1. April, 20.00 Uhr, Wall-Kino
Eröffnung mit Grußworten, Sekt und den Filmen:


Karten
reservieren

TELAKKA

Eine traumartige Geschichte über ein Jahr im Trockendock von Suomenlinna.


Finnland 2002
12 min, 35mm

Regie: Tuukka Hari

SPRING

Der neunjährige Franz ist auf den Sprungturm geklettert, um sich selbst zu beweisen, dass er kein Schisshase ist. Er wird heute zum ersten Mal in seinem Leben vom Fünfmeterbrett springen. Mit Hilfe modernster Computertechnik erleben wir Franz' Ängste hautnah und werden Zeuge eines menschlichen Schicksals.

Zu Gast: Oliver Held


Deutschland 2002
6 min, 35mm

Regie/Buch/Schnitt: Oliver Held

HUKKLE

Die Kanne Milch stellt Mann auf die Bank vor dem Haus. Er setzt sich. Sein Schluckauf durchdringt als einziger Ton die Sommerhitze im Dorf. In den Holzrillen der Bank emsige Ameisen, auf der Armlehne ein Falter. Hick, und die Bankfuge wippt. Hick, und die Steinplatte tanzt. Hick, und die Milch schwappt. Sieht man jedes Detail, wird das Landleben zum hektischen Großstadttreiben. Nur stiller. Die Kamera sieht alles, die Struktur des Schafpelzes oder der Schweineborsten, das Reifenprofil oder Maiglöckchen, wie sie wachsen. Alles ist ein Mysterium, alles verbirgt eine Geschichte, und alles hat einen Urwitz. Nur sehen muss Mann alles können und Verbindungen herstellen.

Selten war ein Film so still und selten so beredet in seinen Bildern. Nichts Spektakuläres wird hier vorgeführt, sondern nur ganz einfaches und täglich wiederkehrendes Landleben. Langweilig eigentlich, möchte man meinen. Doch mit dem Auge dieser Kamera gesehen bekommt jedes Detail eine ungewohnte Dramatik, nicht zuletzt auch durch eine enorme Fingerfertigkeit des Kameramannes Gergely Pohárnok, der Lösungen findet, die an Zauberei grenzen. So erhalten die ganz kleinen Dinge hier eine Bedeutung, die sie vorher wohl nicht hatten und danach nie haben werden. Ganz allmählich wird dem Zuschauer bewusst, dass sich zwischen den Bildern ein Thriller versteckt.

Gene Moskowitz-Preis für das beste Debüt (Budapest)
Publikumspreis, Spezialpreis für besondere künstlerische Leistung, Studentendebütpreis (Cottbus)



Ungarn 2002
75 min, 35mm

Regie/Buch: György Pálfi
Kamera: Gergely Pohárnok
Schnitt: Gábor Marrinkás
Musik: Balász Barna, Samu Gryllus
© 2003