Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Filmreihen Reg. Wettbewerb Bridget Pickering oldenburg eins

Samstag, 5. April, 18.00 Uhr, Kino 1
Portrait Bridget Pickering


Karten
reservieren

NAMIBIAN JOURNEY

Sechs Menschen, sechs Geschichten die durch die Zeit reisen, durch die Landschaft, durch die Geschichte, durch Erinnerungen. Erinnerungen als Spiegel der Vergangenheit und als Ausblick auf die Zukunft. Alle sind sie auf einer Entdeckungsreise, auf der Suche nach einem Ort an den sie gehören:

Ein Mann, der sich für seine Dorfgemeinschaft stark macht sucht nach seinem Platz, indem er sich mit seiner tausend Jahre alten Kultur auseinandersetzt. Er versucht sie am Leben zu erhalten, obwohl er mit ansehen muss, wie sie langsam in Vergessenheit gerät.

Eine junge Frau, die die ersten dreizehn Jahre ihres Lebens in einem Flüchtlingslager verbracht hat, bricht aus ihrer Rolle aus, indem sie ihre kulturelle Identität mit dem Bedürfnis, eine moderne Afrikanerin zu sein, konfrontiert.

Ein Journalistin, die im Süden Namibias geboren wurde, ging weg aus ihrer kleinen Stadt und wurde dann mit der Wut und Empörung der Welt konfrontiert, die sie für die Politik ihres "Volkes", den Afrikaans, verantwortlich macht. Nachdem sie sich einst geschworen hatte nie wieder nach Namibia zu gehen, hat sich nun durch ihre Rückkehr der Kreis geschlossen, und sie hat beschlossen, dass dies doch Heimat werden könnte.

Ein Mann aus dem Norden des Landes reist nach Süden um Arbeit in der Hauptstadt zu finden. Für ihn dreht sich das Leben hauptsächlich darum sein Überleben zu organisieren. Er hat keine Träume, keine großen Pläne für die Zukunft außer sich ein bisschen Vieh zu kaufen.

Ein junges Mädchen, das in Finnland geboren wurde als Kind von Eltern, die im Befreiungskampf aktiv waren, kämpft mit ihrem Zugehörigkeitsgefühl. Nach der Unabhängigkeit Namibias kam sie mit ihren Eltern aus dem Exil zurück, ohne eine der lokalen Sprachen zu sprechen und die anderen Kinder stellten ihre Identität in Frage. Erst jetzt Jahre später fängt sie langsam an zu verstehen wo sie her kommt und wie ihre Geschichte sie dorthin gebracht hat, wo sie ist.

Ein junger Mann, der aus seinem Land geflohen ist und ein Leben ohne Perspektiven, ohne Zukunft lebt. Trotzdem glaubt er an sich selbst, an sein Talent Freude zu bereiten, Musik zu schreiben und eine Zukunft zu entwerfen.

Zwölf Jahre nach der Unabhängigkeit fängt Namibia an, sich mit seiner Geschichte auseinander zu setzen, eine Vergangenheit, die genauso komplex und belastet ist wie die jedes anderen Landes.

Durch diese individuellen Stimmen und Erfahrungen, durch diese unterschiedlichen, uneinheitlich klingenden Stimmen, die oft vordergründig keine Gemeinsamkeit haben, scheinen sich die Teile eines Puzzles zusammen zu fügen. Wie wird es aussehen? Werden alle einen Platz finden in diesem Fleck, der Namibia genannt wird?


Namibia 2001
33 min, Beta SP

HOMECOMING

Die Geschichte einer Frau, die ihre Familie verlässt, um Arbeit in der Stadt zu finden. Sie muss ihre Familie unterstützen, nachdem ihr Mann einen Unfall hatte. Sie lässt ihre jüngere Schwester zurück, um für die Kinder zu sorgen, nach fünf Jahren kehrt sie zurück.

Es dauert nicht lange, bis sie merkt, dass ihre Familie nicht mehr so ist, wie sie war. Ihre Kinder kennen sie kaum noch und ihr Mann scheint sich auch verändert zu haben.


Namibia 1996
26 min, Beta SP
© 2003