Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Filmreihen Reg. Wettbewerb Bridget Pickering oldenburg eins

Donnerstag, 3. April, 22.00 Uhr, Kino 3
Reihe Zeitzeichen


Karten
reservieren

BAMBULE IN HAMBURG

Was geschah vor, während und nach der Räumung des Wagenplatzes Bambule? Der Film erzählt die Geschichte einer kleinen Gruppe von Menschen, die seit Monaten mit verschiedenen humorvollen und einfallsreichen Aktionen versuchte, Aufklärung zu betreiben, die Räumung ihres Wagenplatzes und die Vertreibung aus dem Karolinenviertel zu verhindern. Er berichtet über die größten Polizei-Einsätze seit über 10 Jahren und das Entstehen einer neuen Bewegung in Hamburg.

Ganz im Sinne von Godard ("Statt politischer Filme, sollte man politisch Filme machen") entstand der Film Bambule in Hamburg von Stefanie Platen und Timo Selengia. Ganz parteiisch rücken die Filmemacher mit ihren Kameras nicht nur der sozialen Realität, sondern auch den politisch Handelnden auf den Leib.

Der Film spiegelt das alltägliche Leben der Bauwagen-Bewohner vor der Räumung und die Proteste nach der Räumung, die genauso alltäglich wurden, wider.

Ein Film über kreative Aktionen, Solidarität und die Unverhältnismäßigkeit der politischen Mittel.

Gäste:
Stefanie Platen
Timo Selengia



Deutschland 2002/03
62 min, S-VHS

Regie: Stefanie Platen, Timo Selengia
© 2003